Psychologie Aufnahmetest am 22. August 2023 in Österreich

Du stehst kurz vor dem Psychologie Aufnahmetest in knapp einem Monat am 22. August 2023 in Österreich und möchtest dich bestmöglich vorbereiten? Hier sind einige Tipps, die dir helfen können, den letzten Monat konzentriert durchzuhalten und effektiv zu lernen:

  1. Erstelle einen Lernplan: Strukturiere deine Lernzeit, indem du einen detaillierten Plan erstellst. Setze dir realistische Ziele für jeden Tag und jede Woche. Teile den zu behandelnden Stoff in überschaubare Einheiten auf, um den Lernprozess zu erleichtern.
  2. Identifiziere deine Schwächen: Nutze den letzten Monat, um deine Schwachpunkte zu erkennen und daran gezielt zu arbeiten. Falls du in einem bestimmten Bereich der Psychologie oder für den Aufnahmetest generell Schwierigkeiten hast (dich noch nicht gut auskennst), lege besonderen Fokus darauf, um deine Kenntnisse zu vertiefen.
  3. Übe mit vergangenen Aufnahmetests: Es gibt einige Anbieter, die Testsimulationen oder Online Tests zur Verfügung stellen. Diese basieren häufig auf Testfragen der letzten Jahre. Übe mit diesen Tests, um dich bestmöglich vorbereiten zu können. Hier findest du eine Übersicht zu den Testsimulationen. Und hier direkte Links:
  4. Gruppenstudium und Diskussionen: Organisiere Lerngruppen mit anderen angehenden Psychologiestudenten, um gemeinsam zu lernen und euch gegenseitig zu unterstützen. Es gibt einige Facebook Gruppen, in denen du gleichgesinnte findest. Und wenn niemand in deiner Nähe ist, dann ist schon allein der gelegentliche Austausch zur Vorbereitung viel wert.
  5. Bleib organisiert: Halte deine Notizen, Übungen und Materialien ordentlich und gut strukturiert. Ein gut organisierter Lernansatz hilft dir, dich besser auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  6. Pausen und Erholung: Vergiss nicht, Pausen einzuplanen und dich zu erholen. Du bist vermutlich schon länger an der Vorbereitung dran und ein Monat liegt noch vor dir. Überanstrengung kann kontraproduktiv sein und deine Leistungsfähigkeit einschränken. Sorge für eine ausgewogene Balance zwischen Lernen und Entspannung. Tipp: Pause: 55 kurze Entspannungsübungen für mehr Gelassenheit. Das Kartendeck. Langfristig Stress reduzieren und zu mehr Achtsamkeit und innerer Ruhe finden
  7. Selbstvertrauen aufbauen: Glaube an deine Fähigkeiten und sei zuversichtlich, dass du dich gut vorbereitet hast. Eine positive Einstellung kann einen großen Unterschied machen, wenn es um den Testtag geht.
  8. Bau nicht zu viel Druck auf: Psychischer Druck ist ein häufiger Grund für Blackouts in Prüfungssituationen. Lass dich also nicht zu sehr von anderen Stressen, die am Rad drehen und das Gefühl haben, sowieso nicht richtig vorbereitet zu sein. Die machen dich nur verrückt und ziehen dich in eine Negativspirale. Bleib positiv gestimmt, gib dein Bestes und versuch entspannt zu bleiben.

Buchtipps zur Entspannung und als Ablenkung für zwischendurch

Die folgenden Bücher sind unsere Empfehlungen für deine persönliche Entspannung.

Pause: 55 kurze Entspannungsübungen für mehr Gelassenheit. Das Kartendeck. Langfristig Stress reduzieren und zu mehr Achtsamkeit und innerer Ruhe finden
Kleine Meditationen für jede Gelegenheit: Entspannt und gelassen in wenigen Minuten
Das Anti-Stress-Buch für die Schule: Entspannungsübungen und Selbsthilfestrategien zum Stressabbau für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Abschließende Worte

Nutze diesen letzten Monat vor dem Psychologie Aufnahmetest, um dich gründlich vorzubereiten und dein Bestes zu geben. Mit einer strukturierten Vorgehensweise und kontinuierlichem Einsatz hast du gute Chancen, erfolgreich abzuschneiden und deinen Traum vom Psychologiestudium in Wien zu verwirklichen. Viel Erfolg!